Der Betreuungs-Lastkraftwagen (Land NRW) dient sowohl als Zugfahrzeug für den Feldkochherd als auch für den Transport der Küchenausstattung des Verpflegungstrupps. Mit dem Wasserversorgungssatz können bis zu 2.000 Liter Trinkwasser transportiert und ausgegeben werden. Auch für sämtliche logistischen Aufgaben der Rotkreuzgemeinschaft steht dieses Fahrzeug zur Verfügung. Durch die Ladebordwand an der Pritsche kann Ladung bequem aufgenommen werden. Sollten alle weiteren Fahrzeuge bereits anderweitig in Einsätzen verplant sein, dann kann auch mit dem Material des Betreuungs-Lastkraftwagen ein Sanitätswachdienst besetzt werden.

 

Hersteller: Iveco
Typ: ML 1Q
PS: 150
Hubraum: 3,9l
Baujahr: 2006
Ausbau:  ./.
Sitzplätze: 2
zul. Gesamtgewicht: 7,49 Tonnen
Bezeichnung: Betreuungs-Lastkraftwagen
Funkrufname: DRK RHW 3 BtLKW 1
Personal: 1 Truppführer/-in „Betreuungsdienst“ mit Feldkochausbildung

1 Verpflegungshelfer/-in mit Feldküchentechnikerausbildung

1 Verpflegungshelfer/-in

Einsatzgebiete: Sanitätsdienste

LKW

Ausstattung:  

  • 1 4m Funkgerät
  • 1 2m Handfunkgerät
  • 1 Tetra MRT
  • 1 Tetra HRT
  • 1 Kraftstoffkanister (20 l, für Fahrzeug)
  • 1 Stufenstehleiter (1.700 mm)
  • 1 Feuerlöscher
  • 1 Box mit Ladungssicherungsmaterial
  • 1 Küchenzelt SG300
  • 4 Zeltleuchten
  • 1 Stromerzeuger (5 kVA)
  • 2 Netzleitungstrommeln (50 m)
  • 1 Netzleitung (3 m, mit Personenschutzadapter)
  • 1 Netzleitung (10 m)
  • 1 Kraftstoffkanister (20 l, für Stromerzeuger)
  • 1 Trinkwasserversorgungssatz (2 x 1000 l)
  • 10 Trinkwasserkanister (20 l)
  • 6 Speisentransportbehälter (26 l)
  • 6 Mehrzweckstapelbehälter mit Deckel (100 l, lebensmittelecht)
  • 1 Box mit Küchenzubehör
  • 1 Satz Absperrmaterial
  • 1 Sanitätstasche (groß)
  • 1 Sanitätstasche (klein)
  • 1 Krankentrage
  • 1 Rettungstuch
  • 2 Einwegdecken